Energieheilarbeit Marlies Bader

Loslassprozess

Alles, was uns stört, behindert oder worunter wir leiden, kann man als "Blockade" betrachten. Eine Blockade ist ein Punkt oder eine Situation, an dem oder in der die Energie nicht frei fließen kann. Alte Verletzungen zum Beispiel - sowohl körperlicher als auch emotionaler Art - äußern sich im Energiefeld in Form von Energiestaus oder Energiewirbeln, in denen sich die Energie um sich selber dreht, nicht richtig abfließt und sich zu wenig mit neuer Energie austauscht. Ob dies eine körperliche Verspannung ist, ob dies Ängste sind, die in bestimmten Situationen immer wieder auftauchen, eine Gewohnheit, die uns belastet, die wir aber nicht loslassen können, Auseinandersetzungen mit anderen Menschen - all dies läßt sich auf ganz ähnliche Weise lösen.

Voraussetzung ist die Bereitschaft, nach innen zu blicken, zu erfühlen, was "da los ist" und die Erlaubnis zu geben, dass sich die Blockade lösen darf. Alle Energie will fließen und alle Blockaden sind mit unserer Zustimmung entstanden, daher können wir auch alle Blockaden selbst lösen. Manchmal geht dies sehr einfach, manchmal braucht es etwas Geduld, Mitgefühl und/oder einen tiefen Atemzug, um den Mut aufzubringen, etwas Altes loszulassen. Bewusstes Atmen, bewusstes Fühlen, Mitgefühl mit sich selber, sich annehmen, so wie man gerade ist und Ehrlichkeit sich selber gegenüber sind gute Methoden, um Blockaden sanft loszulassen. Mitunter kann es helfen, sich durch den Loslass-Prozess begleiten zu lassen: Einige unserer Blockaden waren so wichtig für uns, dass wir sie gut geschützt haben - mit Ängsten, mit Vergessen. Viele fühlen sich auch in der Opferrolle und manche „pflegen“ ihre Blockaden- zu lange sind sie oft bei uns... Der Mensch muss achtsam sein- dass er nicht wieder in das „alte Muster“ zurückfällt - denn viele leben schon lange mit ihren Blockaden und Mustern.

Hartnäckige Themen kommen wieder. Der Prozess wird wieder von vorne gestartet, manchmal dauert es eine Weile bis uns ein schmerzhaftes Ereignis endlich verlassen hat. Zwischen Schmerz und neuer Freude werden die Abstände mit jedem Loslassen kürzer. Das bedeutet der Schmerz wird immer kleiner, und die Freude über die neu gewonnene Freiheit wird größer.

Was lasse ich los? Was brauche ich nicht mehr in meinem Leben? Was ist nicht mehr stimmig für mich? Was sollte in meinem Leben an Qualitäten auf physischer/materieller Ebene und auf emotional/mental/spiritueller Ebene vorhanden sein? Was wünsche ich in meinem Leben?

Noch ein Wort zu "Karma": "Karma" ist kein Schicksal und keine Strafe. Vereinfacht ausgedrückt bezeichnet Karma Entscheidungen, die wir in früheren Leben getroffen haben und sehr tief sitzende Wünsche, Bürden und emotionale Verstrickungen, die wir noch mit uns herumtragen - und die sich evtl. inzwischen überholt haben. Um "Karma" aufzulösen, sind keine komplizierten Methoden nötig. Wenn du die Entscheidung triffst, dass du es nicht mehr brauchst, dann lassen sich solche alten Verstrickungen wie andere Blockaden lösen.

Auf Wunsch biete ich dir Hilfe beim Loslassen dieser alten Lasten.

Der Loßlassprozeß sind 2 Sitzungen und kann immer wieder wiederholt werden.

zurück

Energieheilarbeit Marlies Bader
Marlies.Bader@gmx.de
Impressum Besuchen Sie auch: